Sich ins Leben schreiben – Selbstentfaltung durchs Schreiben (Rezension)

Kreatives Schreiben ist stets auch ein Weg zum eigenen Ich. Da liegt es auf der Hand, den Schreibprozess zur Selbstfindung und -entfaltung zu instrumentalisieren. Ein Organon für diese Reise zum Ich und in die Welt bietet Liane Dirks mit dem Buch „Sich ins Leben schreiben“.

9783466346158_Cover

Über den Verlauf eines Jahres ist dieses, ja, wie soll man sagen, Handbuch entstanden? In sechs Teilen mit mehreren Kapiteln beschreibt die Autorin ihren Werdegang und auch den von anderen. Auf die Spur ihres „Leitsterns“ zu kommen, ist für sie nicht immer leicht gewesen. Aber so ist das nun mal im Leben:

Freiheit birgt Risiko und ist nur um den Preis des Risikos zu haben.

Dabei hält Liane Dirks fest:

Um etwas zu ringen ist etwas völlig anderes als gegen etwas zu kämpfen, das man als Feind ansieht.

Sie schlägt einen Weg vor, bei dem man nicht durch Kampf ans Ziel kommt, sondern durch Freude. Freude am Schreiben, Freude am Sein, Freude am Leben.

Jedes Kapitel endet mit einem „Impuls“, einer Schreibaufgabe. Jede einzelne der Aufgaben ist so angelegt, den Weg zur Selbstentfaltung ein kleines Stückchen weiterzugehen. Kurz vor dem Durchbruch steht das Durch-ein-ander.

Durch das Eine werden wir das Andere.

Die Angst, die viele vor einer großen Veränderung spüren, ist die Angst vor dem Werden. Und das Ende? Ist gar keins. Schließlich geht es auch nach dem Tod weiter, nur in anderer Form.

Das Ende ist immer ein Anfang, sein Name ist Neuland.

Dieses Buch ist genau das Richtige für alle, die sich gerade im Umbruch befinden, noch mal ganz neu anfangen wollen, eine neue Karriere anstreben oder einen schweren Verlust erlitten haben.

Zunächst fiel mir der Einstieg ins Buch schwer. Die Schreibweise ist doch eigentümlich und hebt sich vom typischen Schreib-Ratgeber deutlich ab. Zuweilen wird mir die Autorin zu psychologisch, ja, sogar esoterisch. Christliche Konzepte verschmelzen mit buddhistischen Lehrsätzen und am Ende bleibt eine überladende Suppe voller Einflüsse, so als hätte man alle Gewürze, die in der Küche lagerten, in eine Brühe geworfen. Natürlich erhebt die Autorin keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Ich darf teilen, was ich meine, erkannt zu haben, es ist ein Angebot.

So lädt sie dazu ein, das aufzunehmen, anzunehmen, zu variieren und Eigenes aus dem zu kreieren, was sie geteilt hat. Liane Dirks möchte mit ihrem Buch sowohl Halt geben im Sturm des Lebens, als auch zum Schreiben motivieren. Sie gibt uns den Stift in die Hand und fordert uns auf:

Geben Sie sich das Versprechen, weiterzuschreiben. Halten Sie das Versprechen.

Hier geht’s zur Leseprobe!

Zusammenfassung

  • Ratgeber zur Selbstentfaltung
  • kreatives Schreiben als Werkzeug auf dem Weg zum eigenen Ich
  • zahlreiche Schreibübungen
  • empf. VK-Preis: € 19,99 [D], € 20,60 [A] | CHF 26,90 [CH]
  • erschienen im Kösel-Verlag, 2.11.2015
  • gebundenes Buch mit Schutzumschlag, ISBN: 978-3-466-34615-8

Sich ins Leben schreiben: Der Weg zur Selbstentfaltung jetzt kaufen
Ich bedanke mich beim Kösel-Verlag für das gratis zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar. Die gemachten Angaben sind weder vom Verlag, noch vom Autor oder anderen beeinflusst worden und entsprechen meinen eigenen Ansichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s